Die größten Börsengänge der Geschichte

article picture

Was ist der wichtigste Moment im Leben eines Unternehmens? Seine Gründung? Das erste Mal, dass es einen Gewinn erzielt? Vielleicht ist es immer noch der Tag des Börsengangs. Dieser Tag, der viele Monate oder sogar Jahre lang geplant wurde, ist ein Initiationsritus für diejenigen, die sich für einen Börsengang entscheiden. Was sind die größten Börsengänge auf den US-Märkten und wie haben sich diese Unternehmen seither entwickelt? Steigen wir in unsere Zeitmaschine, um das herauszufinden.

Alibaba, der Gigant aus China: 22 Mrd. € eingesammelt

Wer ist Alibaba?

Wenn du die letzten Jahre nicht mit einem Bären in einer Höhle verbracht hast, ist es unwahrscheinlich, dass du noch nichts von Alibaba gehört hast. Der chinesische Riese, der von dem skurrilen Jack Ma gegründet wurde, hat sein Geschäft auf alle Bereiche ausgedehnt, vom Online-Handel und Zahlungsmitteln bis hin zu künstlicher Intelligenz und der Erstellung von Inhalten.

Wie verlief der erste Tag?

Am Morgen des 14. September 2014, als das Unternehmen an die Börse ging, war eine Alibaba-Aktie 68 US-Dollar wert. Am Ende des Tages war ihr Wert um 38 % auf 93,89 US-Dollar gestiegen.

Nach einem Jahr

Nach einem guten Start und einem stetigen Anstieg in den ersten beiden Monaten erreichte die Alibaba-Aktie am 10. November 2014 einen Wert von 119 US-Dollar. In den folgenden Monaten fiel sie jedoch wieder ein wenig zurück. Im September 2015, ein Jahr nach dem Börsengang, war die Alibaba-Aktie nur noch 65,75 $ wert und lag damit 3,3 % unter dem Preis beim Börsengang.

Wie sieht es jetzt aus?

In den folgenden Jahren entwickelte sich Alibaba fast konstant bis zum Januar 2020, als die Aktie mit 230 US-Dollar ihren höchsten Wert erreichte, was einem Anstieg von 238 % gegenüber dem Debüt entspricht. Seitdem ist sie jedoch wieder gesunken. Am 9. November 2021, etwas mehr als 7 Jahre nach dem Markteintritt von Alibaba in den USA, lag der Aktienkurs nur noch bei 160,19 $, was immer noch einen Anstieg von 135,6 % im Vergleich zum Tag des Börsengangs bedeutet.

General Motors, this is America: 17,7 Milliarden Euro

Wer ist General Motors?

Amerika selbst. Oder zumindest eines seiner wichtigsten Symbole. Chevrolet, Buick, Cadillac: All diese Namen sind ein Synonym für Roadtrips über die großen amerikanischen Ebenen, aber sie sind auch alle Marken, die zur General Motors Gruppe gehören. Kurz gesagt: General Motors (GM) ist das amerikanische Auto schlechthin. Das Unternehmen, das heute an der Börse notiert ist, ist jedoch nicht dasselbe wie das, das 1908 gegründet wurde. Letzteres meldete 2009 Konkurs an, bevor es sich aus seiner Asche erhob und 2010 ein Comeback feierte.

Wie verlief der erste Tag?

Als die Märkte am 18. November 2010 öffneten, wurden die Aktien von General Motors zu 33 $ gehandelt. Am Ende des Tages war die Aktie 34,19 $ wert, ein bescheidenes Plus von 3,6 %.

Nach einem Jahr

Das erste Jahr des neuen GM auf den Märkten war nicht sehr erfolgreich, denn der Aktienkurs fiel um 28,7 % auf 23,57 $.

Wie sieht es jetzt aus?

Elf Jahre nach dem Börsengang hat sich GM gut erholt, obwohl die Aktie ihre Höhen und Tiefen hatte. General Motors ist eine klassische zyklische Aktie und erreichte ihren Tiefpunkt zu Beginn der Pandemie, als sie am 18. März 2020 auf 16,8 $ fiel, also fast auf die Hälfte ihres Börseneinführungspreises. Heute sieht es besser aus und GM hat sich dank der außergewöhnlichen Rallye, in der wir derzeit leben, gut rekapitalisiert und liegt mit 58,62 $ mehr als 77 % über dem Einführungspreis.

Visa, wo ist mein Geld? 15,8 Milliarden Euro

Wer ist Visa?

Öffne dein Portemonnaie. Was siehst du? Ein altes U-Bahn-Ticket, einen zerknitterten 5-Euro-Schein, eine Supermarktquittung vom 14. April 2019 und auch eine Bank- oder Kreditkarte. Und die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie von der Nummer eins unter den Kartenunternehmen der Welt ausgestellt wurde: Visa.

Wie verlief der erste Tag?

Am 19. März 2008, als Visa an die Börse ging, lag der Aktienkurs bei 44 US-Dollar. Ein paar Stunden später, bei Börsenschluss, war die Aktie 56,50 US-Dollar wert. Ein Anstieg von 28,4 %, obwohl die Finanzkrise 2007-2008 in vollem Gange war. Eine erfolgreiche Operation.

Nach einem Jahr

Wie so oft legte sich der Optimismus der ersten Stunden in den folgenden Monaten. Obwohl die Visa Aktie nie unter den Preis des Börsengangs fiel, stagnierte sie im ersten Jahr. Im März 2009 lag sie immer noch auf dem gleichen Wert wie ein Jahr zuvor.

Wie sieht es jetzt aus?

Während die Visa Aktie aufgrund der Finanzkrise nur schwer in Schwung kam, änderte sich das 2012, als der Aktienkurs des Unternehmens zu steigen begann. Im November 2021 war sie 220 US-Dollar wert, eine Steigerung von 1.900 % gegenüber dem Börsengang.

Die mathematisch Versierten unter euch werden mir sagen, dass 1.900% von 44 Dollar nicht 220 Dollar, sondern 880 Dollar ergeben. Du hast Recht. Aber am 19. März 2015, sechs Jahre nach dem Börsengang, hat Visa einen Aktiensplit im Verhältnis 1:4 durchgeführt. Das bedeutet, dass Visa die zu diesem Zeitpunkt bestehenden Aktien in 4 geteilt hat. Für jede Aktie, die du vor dem 19. März 2015 besessen hättest, hättest du vier Aktien erhalten, deren Wert durch vier geteilt worden wäre.

Kannst du noch folgen? $220*4=$880, oder 1.900% von $44.

Facebook, sorry Meta: €14.1 billion

Wer sind die?

Muss ich dir das wirklich sagen?

Wie verlief der erste Tag?

38 US-Dollar: Mit diesem Betrag begann der Handel der Facebook-Aktie am 18. Mai 2012. Am Ende des Tages bewegte sich ihr Wert kaum, denn sie erreichte nur 38,23 $, was einem minimalen Anstieg von 0,61 % entspricht. Das war eine Enttäuschung für das bis heute größte IPO eines Tech-Unternehmens.

Nach einem Jahr

Die Dinge wurden nicht besser für Facebook, das ein kompliziertes erstes Jahr an den Märkten hatte. Mitte Mai 2013, ein Jahr nach dem Börsengang, fiel der Aktienkurs des Unternehmens um fast 31 % auf 26,25 US-Dollar.

Wie sieht es jetzt aus?

Fast zehn Jahre nach dem ersten Handelstag haben sich die Dinge geändert. Heute ist Facebook eine der größten amerikanischen Aktien und sein Kurs ist in die Höhe geschossen. Anfang November 2021 lag sein Wert bei fast 340 $, was einem Anstieg von fast 800 % gegenüber dem Einführungspreis entspricht.

Deutsche Telekom, das Platzen der Internetblase: 11,5 Milliarden Euro

Wer ist die Telekom?

Nur der größte Telekommunikationsanbieter in Europa. Das deutsche Unternehmen wird auch die nostalgischsten Radsportfans an den gefallenen Star Jan Ullrich erinnern: Lance Armstrongs ewiger Rivale auf den Straßen der Tour de France um die Jahrhundertwende.

Wie verlief der erste Tag?

Die Deutsche Telekom, die bis 1995 ein deutsches Staatsunternehmen war, ging am 18. November 1996 mit einem IPO-Preis von 14,30 € an die Börse. Am Ende des ersten Handelstages erreichte der Aktienkurs 16,67 €, was einem Anstieg von 16,6 % entspricht.

Nach einem Jahr

Die Aktie der Deutschen Telekom kam im ersten Jahr nicht richtig in Schwung und blieb im Vergleich zum ersten Handelstag auf einem relativ stabilen Niveau. Mitte November 1997 war sie etwas weniger als 18 € wert, was einem Anstieg von 25,6 % gegenüber dem Einführungskurs entspricht.

Wie sieht es jetzt aus?

Die Jahrtausendwende war eine turbulente Zeit für die Deutsche Telekom. Von Ende 1998 bis Anfang März 2000 war das Unternehmen einer der Hauptprofiteure der Internetblase. Sein Aktienkurs stieg exponentiell an, bis er 103,5 € erreichte: ein Plus von mehr als 600 % gegenüber dem Einführungspreis. Doch die Blase platzte und der Aktienkurs der Deutschen Telekom sank unaufhaltsam unter den Einführungspreis. Der Aktienkurs der Deutschen Telekom erholte sich erst im Jahr 2015 und hat sich seitdem auch nicht gerade wundersam entwickelt. Heute wird eine Aktie des Unternehmens mit rund 17 € gehandelt und liegt damit ungefähr auf dem gleichen Niveau wie am Ende des ersten Börsentages.

Alle Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen oder sonstigen Informationen auf dieser Website sind allgemeine Marktkommentare und stellen keine Anlageberatung oder -empfehlung dar und sollten auch nicht als (unabhängige) Anlageforschung verstanden werden. Der Autor oder die Autoren sind bei Vivid angestellt und können privat in einem oder mehreren der in einem Artikel erwähnten Wertpapiere investiert sein. Die Vivid Invest GmbH bietet als gebundener Vermittler der CM-Equity AG die Vermittlung von Geschäften über den Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten an, mit Ausnahme der von der Vivid Money GmbH vermittelten Geschäfte im Bereich Devisen.

Open your free account now
Enter your phone number and we'll send you a link to download the Vivid app
Show QR-code to download an app