So wirst du Investor bei Apple

article picture

Nur sehr wenige Marken wecken so viel Investitionslust bei Anlegern wie Apple. Die Unternehmensgeschichte liest sich wie aus einem M√§rchenbuch: Von den bescheidenen Anf√§ngen in einer Garage, √ľber den Fast-Bankrott bis hin zum gr√∂√üten Unternehmen der Welt ‚Äď solche Erfolgsgeschichten h√∂rt man nur aus dem Silicon Valley.

Auch f√ľr Anleger war Apple eine der gr√∂√üten Erfolgsgeschichten der Neuzeit. H√§tte man zur Jahrtausendwende 100 Euro in Apple-Aktien investiert, w√§re diese Geldanlage inzwischen fast 20.000 Euro wert. So mancher Anleger, der fr√ľh in den Technologieriesen investierte, ist inzwischen Million√§r oder sogar Milliard√§r.

Aber lohnt sich eine Investition in Apple √ľberhaupt noch? Und wenn ja, wann ist der richtige Zeitpunkt f√ľr einen Kauf oder Verkauf von Aktien?

‚Äć

Erfolgsfaktor Innovation

‚Äć

Langfristig gesehen kann man sich als Apple-Investor so ziemlich darauf verlassen, dass das Unternehmen seine Erfolgsgeschichte durch immer neue Innovationen fortschreiben wird. Durch die Erfindung des iPhones stieg der Wert der Apple-Aktie in stratosph√§rische H√∂hen, und bislang gelang es dem Unternehmen, sein Umsatzwachstum mit dem iPhone aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig versucht Apple, weitere Ums√§tze aus Apps und Diensten f√ľr seine Ger√§te zu generieren.

Die Strategie von Apple-CEO Tim Cook bestand lange Zeit darin, sich haupts√§chlich auf solche Dienste zu konzentrieren ‚Äď beispielsweise auf Apple Music, Apple Care und Apple TV+ Abonnements. So stellte Cook sicher, dass Nutzer von iPhones, iPads oder Macs der Marke treu bleiben und dass weiterhin monatlich Geld in das Apple-√Ėkosystem flie√üt.

Wenn das Tempo, in dem Apple-Produkte √ľber den Tresen gehen, weiter anh√§lt, k√∂nnte die Apple-Aktie in diesem Jahr einen √§hnlich stetigen Anstieg verzeichnen wie im vergangenen Jahr. Um aber an die Erfolge der Vergangenheit anzukn√ľpfen, hoffen die Anleger auf ein weiteres Produkt, das die Welt wie das iPhone im Sturm erobert. Ger√ľchten zufolge k√∂nnte es sich dabei um eine Augmented-Reality-Brille handeln, an deren Entwicklung Apple angeblich seit mindestens 2017 arbeitet. Laut j√ľngsten Berichten k√∂nnte das Unternehmen zwei Produkte auf den Markt bringen: ein Virtual-Reality-Headset und die Brille, wobei die Brille h√∂chstwahrscheinlich nicht vor 2023 zu erwarten ist.

‚Äć

Was steckt hinter der Entwicklung der Apple-Aktie?

‚Äć

Die Entwicklung der Apple-Aktie h√§ngt vor allem von zwei Faktoren ab: den Quartalsergebnissen und Produktank√ľndigungen.

Produktank√ľndigungen geben Aufschluss √ľber die Strategie des Unternehmens f√ľr das n√§chste Jahr oder dar√ľber hinaus. Die Ank√ľndigung eines neuen iPhones oder eines neuen Mac, die bei Verbrauchern f√ľr Begeisterungsst√ľrme sorgt, f√ľhrt normalerweise noch am selben Tag zu einem Anstieg des Aktienkurses von Apple. Weniger √ľberzeugende Produktneuheiten k√∂nnen hingegen zu ebenso raschen Kursverlusten f√ľhren.

Anhand der Quartalsergebnisse k√∂nnen Investoren erkennen, ob das iPhone und sein √Ėkosystem ihre Marktposition weiterhin ausbauen oder ob diese stagniert. Insbesondere das vierte Quartal, zu dem auch die Weihnachtszeit geh√∂rt, gilt f√ľr Apple als entscheidend, da viele Menschen in dieser Zeit iPhones f√ľr sich selbst oder als Geschenk kaufen. In diesem Jahr lastet sogar noch mehr Druck auf Apples Schultern, √ľberragende Zahlen f√ľr das letzte Quartal vorzulegen, da sich die Verk√§ufe durch die versp√§tete Markteinf√ľhrung des neuesten iPhones verlangsamt haben.

Wenn du also Geld in Apple-Aktien investieren m√∂chtest, √ľberlege dir zun√§chst, ob du eher an einer langfristigen Geldanlage oder an schnellen Renditen interessiert bist. Wenn du nach einer zukunftssicheren Anlage suchst, solltest du die Produkte des Unternehmens im Augen behalten. Wenn es dir aber ums schnelle Geld geht, solltest du dich eher an den Quartalszahlen orientieren.

‚Äć

Alle auf dieser Website enthaltenen Meinungen, Nachrichten, Recherchen, Analysen oder sonstigen Informationen werden als allgemeine Marktkommentare bereitgestellt und stellen keine Anlageberatung, Empfehlungen dar und sollten auch nicht als (unabhängiges) Investment Research angesehen werden. Der Autor oder die Autoren sind bei Vivid beschäftigt und können privat in ein oder mehrere in einem Artikel erwähnte Wertpapiere investiert sein. Die Vivid Invest GmbH bietet als gebundener Vertreter der CM-Equity AG die Vermittlung von Transaktionen zum Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten an, mit Ausnahme derjenigen im Bereich der von der Vivid Money GmbH vermittelten Devisen.